Mitgliederversammlung des TTV Rohrbach e.V.

In Coronazeiten etwas anders als sonst

Eine Mitgliederversammlung der etwas anderen Art hielt der TTV Rohrbach e.V. unter „coronakonformen“ Bedingungen am 27.07.2021 in der Rohrbacher Kreuzgrundhalle ab, zu der der 1. Vorsitzende Achim Kasper insgesamt 24 Mitglieder begrüßen durfte. Die Versammlung, die laut Satzung des Vereins einmal jährlich einzuberufen ist, wurde wegen der Pandemie im vergangenen Jahr wiederholt verschoben und konnte am Ende aufgrund der gesetzlichen Einschränkungen nicht stattfinden.

Nach den Jahresberichten der Vorstandschaft, wonach der TTV bislang ganz gut durch die schwierigen und von Corona geprägten Zeiten gekommen ist, und deren einstimmiger Entlastung kam es zu Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft, wobei einer gemeinsamen Entscheidung zufolge die Ergebnisse der Wahlen, die in 2020 hätten stattfinden sollen, nur ein Jahr Gültigkeit haben.

Einstimmig wiedergewählt wurden Achim Kasper (1. Vors.), Swen Illig (2. Vors.), Michael Wolters (Sportwart), Bernhard Baumann (Kassier), Thorsten Heumann und Matthias Beetz (Kassenprüfer), Jens Schückler (Schriftführer), Kathrin Bauer (Pressewart/Protokollführer) sowie Karin Köppel und Friedhelm Stemper (Beisitzer). Neu im Amt ist Thomas Köppel (Beisitzer), da Ingo Allgeier nicht mehr zur Verfügung steht. Nicht besetzt werden konnten die Ämter des Jugendwartes und dessen Stellvertreter, da beide Amtsinhaber nicht an der Versammlung anwesend waren bzw. ihr Amt zur Verfügung stellten. Spontan erklärte sich Michael Wolters, der zudem Hygienebeauftragter des Vereins ist, bereit, auch dieses wichtige Amt für das nächste Jahr kommissarisch zu übernehmen.

An die Mitgliederversammlung schlossen sich wie in den Jahren zuvor noch die Spielerversammlung für die kommende Spielzeit an. Abschließend gab es unter strenger Beachtung gesetzlicher Vorgaben einen gemütlichen Ausklang bei heißen Würsten und Getränken.

Wir gratulieren …

Ehrenmitglied Baldur Schüle feiert 80. Geburtstag

Seinen 80. Geburtstag feierte das Ehrenmitglied und Urgestein des TTV Rohrbach, Baldur Schüle, am 11. Mai. Die Glückwünsche des Vereins, sowie ein „flüssiges“ Präsent des bekennenden Liebhabers von Rotweinen, überbrachte der 2. Vorsitzende Swen Illig.

In seinem Grußwort erinnerte der 2. Vorsitzende an viele gemeinsame Erinnerungen mit Baldur rund um den TTV. Passend hierzu gewählt waren daher die Worte in der Glückwunschkarte „es zählen nicht die Jahre des Lebens, sondern das Leben in den Jahren zählt“.  So füllte Baldur sowohl als aktiver Spieler wie auch Funktionär und zuverlässige, gute Seele des Vereins all die Jahre des Vereins buchstäblich mit Leben.

Die gesamte TTV-Gemeinschaft wünscht Baldur und seiner Partnerin Helga noch viele mit viel Leben gefüllte Jahre bei hoffentlich bester Gesundheit.

Weihnachtsmarkt Rohrbach 2019

Alle Jahre wieder … heißt es nicht nur in einem altbekannten Weihnachtslied.

Alle Jahre wieder … beteiligte sich auch der TTV am Rohrbacher Weihnachtsmarkt und bereicherte dadurch das Geschehen der Dorfgemeinschaft am Dorfplatz. Wie in jedem Jahr fanden sich einige helfende Hände, die die TTV-Bude aufgebaut und festlich geschmückt hatten. Und wie in jedem Jahr gab es aus Karins Küche ein leckeres Essen, das reißenden Absatz fand. Und ebenfalls wie in jedem Jahr ließ sich Karin etwas Besonderes für die Gäste einfallen – dieses Mal war es neben stilvoll gebastelten Scherenschnitten ein Schätzspiel, bei dem man für nur einen Euro Einsatz eine Vielzahl kleiner Hunde schätzen und beim richtigen Tipp tolle Preise gewinnen konnte.

Wenngleich durch den krankheitsbedingten Ausfall des 1. Vorsitzenden kurzfristig eine gewisse Spontanität gefragt war, stellte es sich abermals heraus, dass die Gemeinschaft innerhalb des Vereins funktioniert und man sich aufeinander verlassen kann.

Alles in allem war der Weihnachtsmarkt rundum wieder ein voller Erfolg: Ausverkauf des weißen Glühweins, fast vollständiger Verkauf des roten und Karins Chili Con Carne und eine gute Resonanz beim Tippspiel erfreuten die zahlreichen Besucher und füllten die Vereinskasse.

Auf diesem Wege bedankt sich die Vorstandschaft nochmals ganz herzlich bei allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Ach ja  … einzig korrekter Tipp zur Anzahl der kleinen Hunde mit 237 hatte unser 2. Vorsitzender Swen Illig (auch den Mitgliedern des TTV war das Mit-Tippen möglich), sodass der Hauptgewinn, ein außergewöhnlicher Doppelrucksack, ebenfalls innerhalb der Vereinsfamilie blieb – ein eben rundum gelungenes Fest.

Weihnachtsgrüße

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner des TTV, liebe Besucher der TTV-Seite!

Mit großen Schritten geht das laufende Jahr zu Ende, das wieder einiges an Überraschungen für die TTV-Familie bereithielt, Vorstandschaft und Mitglieder vor nicht nur sportliche Herausforderungen stellte und uns teils schmerzhafte und enttäuschende aber auch erfreuliche Erfahrungen machen ließ. Waren es der wochenlange Umbau unseres TTV-Wohnzimmers – der Kreuzgrundhalle -, bei dem unser gerade kurz zuvor gereinigtes Equipment komplett verunreinigt wurde und abermals geputzt werden musste oder auch die Umgestaltung des Dorffestes, für die wir unseren bewährten Platz bei der Halle aufgeben mussten und uns am Eingang der Grundschule wieder fanden sowie viele weitere, andere Ereignisse auch, die uns auf Trapp hielten. Und auch die überraschende schwere Erkrankung unseres 1. Vorsitzenden, die uns nachdenklich und gleichzeitig dankbar dafür machen sollte, was wir das ganze Jahr über miteinander erleben, durch Zusammenstehen erreichen und genießen können und dürfen.

Da wir als Verein allen Herausforderungen trotzen, gemeinsam die gesteckten Ziele erreichten und abermals unter Beweis stellen konnten, wie intakt die TTV-Familie insgesamt doch ist, bedanken wir uns als Vorstandschaft bei allen, die dazu beigetragen haben und unseren TTV am Leben erhalten. Ohne euch geht dies sicherlich nicht.

Fröhliche Weinachtstage, nicht allzu große Hektik und einen guten Start ins sicherlich nicht weniger aufregende Jahr 2020.

Alle Jahre wieder … der TTV beim Kinderferienprogramm

Wie in all den Vorjahren beteiligte sich der TTV Rohrbach e.V. auch in diesem Jahr wieder am Kinderferienprogramm der Stadtverwaltung Sinsheim. Erneut zeigte die Anzahl der Wünsche, dass das durch den Verein gebotene Programm sehr beliebt ist  – so konnten auch in diesem Jahr leider nicht alle Wünsche berücksichtigt werden.

Pünktlich fanden sich die 12 Auserwählten in der Rohrbacher Kreuzgrundhalle ein, wo nach einem kurzen Aufwärmprogramm mit Moritz ein anspruchsvoller und spannender Parcour auf sie wartete. Bei diesem galt es, seine motorischen Fähigkeiten und ein gewisses Ballgefühl unter Beweis zu stellen. Informationen rund um den Tischtennissport und den Verein gab es vom 2. Vorsitzenden, Swen Illig. Wohl dem, der hier aufmerksam seinen Worten folgte, denn in einem abschließenden Quiz fiel die Beantwortung entsprechender Fragen dadurch viel einfacher.

Neben dem Spaß am Spiel sorgten die Verantwortlichen des Vereins auch für ausreichend Flüssigkeitszufuhr. Getränke und ein erfrischendes Eis waren bei den Kindern sehr willkommen.

Wie in den Jahren zuvor brachte die Veranstaltung ausschließlich Gewinner hervor, und so gab es am Ende nicht nur glückliche und zufriedene Gesichter bei den Kindern – auch den Verantwortlichen des TTV hatte der Nachmittag wieder jede Menge Freude bereitet. Äußerst erfreulich war die Tatsache, dass neben den „alten Hasen“ Friedhelm Stemper sowie Silke & Swen Illig wiederum zwei „Jungfüchse“ aus den eigenen Reihen mit dabei waren – das Mitwirken von Moritz Jansen und Jens Hoffmann war ein überaus positive Sache.

Rohrbacher Dorffest 2019 … der TTV ist mit dabei

Zufriedene Gesichter gab es bei den Verantwortlichen des TTV Rohrbach nach dem diesjährigen Dorffest, das am Wochenende 13./14.07.2019 stattfand. Die anfänglichen Bedenken, die es aufgrund von örtlichen Veränderungen gab, waren schnell verflogen – am „neuen alten“ Platz im überdachten Eingangsbereich der Grundschule war alles mit einem deutlich geringeren Aufwand als bisher für einen gemütlichen Abend hergerichtet. Und das angebotene Essen ging buchstäblich weg wie warme Semmeln. So meldeten die Grillmeister Thomas und Swen bereits kurz nach 20.00 h einen Ausverkauf der Steaks – die Besucher konnten sich danach nur noch an der erstmals angebotenen Variante verschiedener Grillwürste erfreuen. Und auch die fanden reißenden Absatz, sodass am Ende nicht eine einzige Wurst übrig blieb.

Besonders erfreulich war, dass unser Ehrenmitglied Ludwig Schückler nach überstandener Krankheit  und seine Ehefrau die TTV-Ecke besuchen konnten. Sie fühlten sich beim wie immer liebevoll von Karin geschmückten Bereich wie auch viele andere Besucher sichtlich wohl.

Die Vorstandschaft des TTV bedankt sich bei allen Helfern des Vereins für ihre Unterstützung.

Wir gratulieren …

Ein außergewöhnlicher Verein, sympathische Mitglieder und ein nicht alltäglicher Geburtstag: Ludwig Schücklers 90. Wiegenfest !!

Wir, die Vorstandschaft des TTV Rohrbach e.V., gratulieren im Namen des gesamten Vereins unserem Ehrenmitglied Ludwig Schückler zum heutigen runden Geburtstag. Persönliche Glückwünsche wurden durch das Vorstandsmitglied Friedhelm Stemper überbracht.

Als Gründungsmitglied hat Ludwig über Jahrzehnte hinweg die Geschicke des Vereins gelenkt, richtungsweisende Entscheidungen getroffen und war einfach immer da. Dabei begleitete er nahezu ununterbrochen mehrere Funktionen aktiv im Verein – erwähnt sei dabei nur die des 1. Vorsitzenden (10 Jahre) oder die des Schriftführers (52 Jahre).

Nicht wegzudenken war er auch in all den Jahren zuletzt als Hallenwart in unserer Kreuzgrundhalle – egal ob es defekte Netze zu flicken, Räder an die Tische zu montieren, Einstellungen an der Heizungsanlage vorzunehmen oder einfach nur nach dem Rechten zu schauen galt – auf Ludwig war immer Verlass.

Auch wenn er aus gesundheitlichen und familiären Gründen zuletzt weniger in der Halle zu sehen war, bleibt sein Wirken unvergessen und seine Spuren unverkennbar.

Der TTV Rohrbach e.V. freut sich mit dir, lieber Ludwig, dass du deinen heutigen 90. Geburtstag im engsten Kreise deiner Familie feiern darfst.

Arbeitsreicher Jahresausklang beim TTV

Eifriges Gewimmel am letzten Trainingsabend vor Weihnachten in der Kreuzgrundhalle.

Getroffen hatten sich zunächst ein eifriger, Impuls gebender 2. Vorsitzender  (Swen Illig) und seine Ehefrau Silke, ein multifunktionaler Sportwart (Michael Wolters) sowie ein für alle Aktivitäten immer zu habender Beisitzer (Friedhelm Stemper). Und zu dem Quartett  gesellte sich nach und nach der ein oder andere Aktive des Vereins, der zunächst seinen Schläger in der Tasche ließ und sich stattdessen spontan wie alle anderen mit einem Putzlumpen bewaffnete.

Der Plan: Pflege des Vereinseigentums. Dazu wurden in einer gut 90 minütigen Aktion sämtliche Tische komplett gereinigt, Räder und Scharniere geschmiert, Netzgarnituren gerichtet und kleinere Reparaturen ausgeführt sowie Ziffern der Zählgeräte vervollständigt oder ausgetauscht und einzelne defekte Geräte ausgemustert.

Zu guter Letzt wurden die Schränke allesamt ausgewaschen und komplett neu eingeräumt.

Das abschließende Training vermittelte dann ein erstes, völlig neues Spielgefühl. Der TTV Rohrbach e.V. ist nunmehr bestens für den Beginn der Rückrunde gewappnet.

Ein herzlicher Dank gebührt allen Helfern dieses Abends.

Alle Jahre wieder …

 … beteiligt sich auch der TTV Rohrbach e.V. am Rohrbacher Weihnachtsmarkt und trägt somit zum Gelingen dieser mittlerweile traditionellen Veranstaltung bei. Bestens vorbereitet durch die vielen gewohnt fleißigen Hände – allen voran Karin Köppel, die bereits das ganze Jahr über an ihren über die Region hinaus bekannten und geliebten Scherenschnitten arbeitet und auch für die Zubereitung des  markant herzhaften Cabanossi-Hackfleisch-Eintopfes bereits Tage vorher in der Küche steht – war es auch in diesem Jahr für die „TTV’ler“ eine Freude, in einer liebevoll geschmückten TTV-Bude weißen und roten Glühwein und den Eintopf den zahlreichen Besuchern zu reichen. Selbst ein kurzzeitiger Regenguss tat der guten Laune und der wie in den Vorjahren guten Resonanz keinen Abbruch.

Ein ganz herzlicher Dank gilt den vielen Helfern, die durch ihr Engagement vor, während und nach der Veranstaltung wie immer ein Garant des Erfolges sind.